Update 2.05 für Ghost of Tsushima: Director's Cut veröffentlicht

Absturzursache wird behoben

Sucker Punch hat das Update 2.05 für den "Ghost of Tsushima: Director's Cut" veröffentlicht, das sich um eine Absturzursache kümmert. Es werden ausserdem weitere Probleme untersucht und es wird in dieser Woche weitere Bugfixes und Verbesserungen geben.

Die Insel Iki

  • Wenn ihr echte Geschichts-Cracks seid, wisst ihr, dass ausser Tsushima auch die Nachbarinsel Iki zu dieser Zeit eingenommen wurde. Wir freuen uns, euch heute mitteilen zu können, dass ein ganz neues Kapitel von Jins Reise erscheint, das auf Iki spielen wird. In dieser neuen Geschichte reist Jin zur Insel, um Gerüchten über die Anwesenheit von Mongolen nachzugehen. Doch schon bald wird er in Ereignisse verwickelt, die ihn sehr persönlich betreffen und ihn zwingen, einige traumatische Momente seiner Vergangenheit erneut zu erleben.
  • Wir werden schon bald mehr über die Iki-Geschichte verraten, aber heute können wir schon mal bestätigen, dass diese neue Insel ausser einer neuen Story und neuen Charakteren auch jede Menge neue Inhalte zu bieten hat. Dazu gehören brandneue Umgebungen, die es zu erkunden gilt, neue Rüstungen für Jin und sein Pferd, neue Minispiele, neue Techniken, neue Gegnertypen und vieles mehr. Ihr könnt sogar neue Tiere streicheln!
  • Auf beiden Plattformen bietet der Director‘s Cut ausserdem neue Trophäen, die man in den neuen Iki-Inhalten freischalten kann.

Exklusive Features für PS5

  • Während die Spieler des Director‘s Cut die Inhalte auf der Insel Iki sowohl auf PS4 als auch PS5 erleben können, haben PlayStation 5-Spieler Zugriff auf ein paar zusätzliche neue Funktionen.
  • Wir haben euer Feedback bezüglich der fehlenden japanischen Lippensynchronisation zur Kenntnis genommen und für diese neue Veröffentlichung hart daran gearbeitet. Dank der Fähigkeit von PS5, Filmsequenzen in Echtzeit zu rendern, bieten die Filmsequenzen in Ghost of Tsushima und auf Iki auf PS5 jetzt Lippensynchronisation für die japanische Sprachausgabe.
  • Mit Freude können wir ausserdem bestätigen, dass Ghost of Tsushima, Ghost of Tsushima: Legends und die neue Erweiterung auf der Insel Iki im Director‘s Cut haptisches Feedback und die adaptiven Trigger nutzen werden. Des Weiteren wird es Verbesserungen beim 3D-Audio auf PS5 geben sowie deutlich verbesserte Ladezeiten, 4K-Auflösungsoptionen und eine Bildfrequenz mit einer Zielrate von 60 FPS.

Übertragen des Fortschritts

  • Wenn ihr bereits Ghost of Tsushima auf PS4 besitzt, könnt ihr euren Spielstand auf PS5 übertragen und dort weitermachen, wo ihr aufgehört habt. Für neue Spieler steht der neue Inhalt auf Iki mit dem Beginn des zweiten Akts von Ghost of Tsushima zur Verfügung, nachdem ihr die Toyotama-Region erreicht habt. Jin erkundet die wunderschöne Insel Iki

Andere Updates

  • Neben dem Director‘s Cut können alle, die Ghost of Tsushima bereits besitzen, ein Patch herunterladen, das einige neue Updates enthält. Und auch hier beruhen viele dieser Updates direkt auf dem konstanten Strom an Feedback, mit dem ihr uns seit dem Launch versorgt und das wir sehr zu schätzen wissen.
  • Alle Spieler erhalten ein Patch mit einigen neuen Updates zum Fotomodus, neuen Barrierefreiheit-Optionen zur Neuzuweisung der Controller-Tasten sowie der Option, im Kampf das Anvisieren des Ziels zu aktivieren. Und für die Person, die uns immer tweetet und um die Option bittet, den Köcher im Gameplay ausblenden zu können: Ja, auch das wird es geben!
  • Und zu guter Letzt veröffentlichen wir auch für Fans von Ghost of Tsushima: Legends einige neue Updates, darunter einen brandneuen Modus, zu dem wir in den nächsten Wochen mehr verraten werden. Darauf freuen wir uns schon! Alle Updates zu Ghost of Tsushima: Legends werden Besitzern einer beliebigen Version von Ghost of Tsushima auf beiden Plattformen ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung gestellt.
Michael Sosinka News