Stranger Things: Ideen für Staffel 5 stammen noch von Staffel 2

Die Gebrüder Duffer hatten viel zu viele Ideen für die Serie

Nur noch eine Staffel und dann ist die Netflix-Erfolgsserie „Stranger Things“ abgeschlossen. Fans sind gespannt, wie die Geschichte enden wird. Die Serienschöpfer, die Gebrüder Duffer, haben jetzt verraten, dass viele Ideen für die letzte Staffel schon vor der 2. Staffel entstanden sind.

In einem kürzlichen Interview mit Tudum von Netflix sprachen die Gebrüder kürzlich über die Serie und den Prozess der Entstehung. Nachdem sie der Erfolg der ersten Staffel total umgehauen hatte, sammelten die Brüder für die zweite Staffel alle Ideen, die man sich vorstellen konnte. Für eine Staffel war das am Ende allerdings viel zu viel:

„Aber es war viel zu viel - [fünfmal] mehr Ideen als wir brauchten, oder [zehnmal]. Für Staffel 5 greifen wir auf viele dieser großen Ideen aus Staffel 2 zurück... Vieles von dem, was wir am Ende machen, stammt von Dingen, von denen wir dachten, dass sie in Staffel 2 vorkommen würden“, so Ross Duffer.

Welche Ideen die Serie dann abschließen werden, haben die Brüder natürlich nicht verraten. Hier müssen Fans sich noch eine Weile gedulden.

Jasmin Peukert News