Storm Reid übernimmt Rolle in The Last of Us

Die Serien-Adaption zum Videospiel

Die Dreharbeiten zur Serien-Adaption von „The Last of Us“ laufen und nun wurde eine weitere Rolle bestätigt. Storm Reid („Euphoria“, „A Wrinkle in Time“) übernimmt die Rolle von Riley Abel.

Riley Abel ist ein Waisen-Mädchen, das im postapokalyptischen Boston aufwächst. Sie ist die beste Freundin von Ellie, bevor sie auf Joel trifft. Damit ist sie nun Teil einer Produktion von „Chernobyl“-Schöpfer Craig Mazin und Neil Druckmann, dem Creative Director des Videospiels.

Worum geht es in „The Last of Us“ eigentlich?

„The Last of Us spielt 20 Jahre nach der Zerstörung der modernen Zivilisation durch einen tödlichen Virus. Joel (Pascal), ein abgehärteter Überlebender, wird angeheuert, um Ellie (Ramsey), ein 14-jähriges Mädchen aus einer beklemmenden Quarantänezone zu den Fireflies zu schmuggeln. Einer Organisation, die nach Heilmitteln sucht. Was als kleiner Job beginnt, wird bald zu einer brutalen, herzzerreißenden Reise, bei der die beiden quer durch die USA reisen müssen und aufeinander angewiesen sind, um zu überleben.“

Jasmin Peukert News