Skyrim-Spielerin erschafft ihr Ebenbild im Spiel

Ihren Vater hat sie auch kreiert

Um „Skyrim“ zu spielen, muss man sich erst einmal einen Charakter kreieren. Manche legen nicht viel Wert darauf, doch andere verbringen Stunden im Editor. Manchmal lohnt es sich, sich da Zeit zu nehmen, wie ein Fan beweist. Ihr Charakter sieht genauso aus wie sie selbst.

Die „Skyrim“-Spielerin AureliaRiddle hat rund zwei Stunden investiert und Mods verwendet, um ein einen Charakter zu erschaffen, der aussieht wie ihr Ebenbild. Durch die Mods hat sie weitere Schieberegler zur Verfügung, dazu auch Knöpfe für Verbesserungen für Dinge wie Hauttextur und Augen, die sie realistischer aussehen lassen.

Wenn ihr jetzt auch Lust dazu habt, es selbst zu probieren, gibt sie euch gleich Tipps mit auf den Weg. „Macht zwei Fotos von euch. Eines vom Gesicht, von vorn und eines von der Seite“. So wäre es einfacher, das Ganze nachzubilden.

„Für das Frontalbild solltet ihr es spiegeln und herausfinden, welche Seite eures Gesichts euch besser gefällt, wenn sie gespiegelt wird. Da Spiele nur komplett symmetrische Gesichter haben können, ist das wirklich wichtig“, fügt sie noch hinzu.

Ihr eigenes Gesicht reichte ihr übrigens nicht. Kürzlich erfreute sie auch ihren Vater mit seinem „Skyrim“-Zwilling.

Jasmin Peukert News