ES: Serie bei HBO Max in Arbeit?

Die Geschichte von Pennywise

Schon das Buch zu „ES“ war ein großer Erfolg für Stephen King und auch die Filme waren ein Kinomagnet. Nun können Fans sich wohl auf eine Serie freuen. Die soll die Entstehungsgeschichte des gruseligen Clowns Pennywise erzählen.

Der Sender HBO Max soll an einem Prequel zu „ES“ arbeiten, das berichtet die Seite Variety. Als Regisseur haben sie sich Andy Muschietti mit ins Boot geholt. Er war bereits für die Filme „ES“ und „ES Kapitel 2“ zuständig und soll nun gemeinsam mit Barbara Muschietti und Jason Fuchs eine Serie zur Franchise erarbeiten. Bisher gibt es allerdings keine offizielle Stellungnahme dazu.

Die Geschichte von „ES“ dürfte allerdings genug Stoff bieten. Der gruselige Clown soll nämlich bereits seit 1715 auf der Erde existieren:

„Er erreichte die Erde durch ein massives kataklystisches Ereignis, das einem Asteroideneinschlag ähnelte, und landete an einem Ort in Nordamerika, der später zu Derry, Maine wurde.

Nachdem die Menschen diesen Ort besiedelt hatten, nahm er sein übliches Verhaltensmuster eines 27-30 Jahre dauernden Winterschlafs an und erwachte, um zu töten und zu fressen. Jedes Erwachen und jede Rückkehr in den Winterschlaf wird manchmal durch eine Gewalttat wie einen Massenmord oder ein Wetterereignis markiert.

In der Zeit dazwischen wird eine Reihe von Kindermorden in Derry nie aufgeklärt. Nach außen hin wird erklärt, dass eine Mordserie, egal wie grausam sie ist, nicht gemeldet wird, wenn sie in der Kleinstadt geschieht. Der wahre Grund ist jedoch, dass der Einfluss von ES alle daran hindert, zu tief zu ermitteln.“

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Jasmin Peukert News