Release von Black Widow auf 2021 verschoben

Wegen Corona-Krise

Dieses Jahr gibt es nicht einen Marvel Cinematic Universe-Film zu sehen. Auch „Black Widow“ wurde auf 2021 verschoben.

Screenshot

Der mit Spannung erwartete MCU-Film „Black Widow“ wird nun ein Jahr nach dem ursprünglichen Release-Termin anlaufen. Die Dreharbeiten hatten aufgrund der Corona-Krise zahlreiche Rückschläge erlitten, also haben sich die Marvel Studios und Disney darauf geeinigt, den Film auf den 7. Mai 2021 zu verschieben.

Das ist nicht das erste Mal, dass wir auf einen neuen Film aus dem Marvel Cinematic Universe verzichten müssen. Bereits im Jahr 2009 mussten wir ohne auskommen. Die Gesundheit der Schauspieler und Mitarbeiter geht allerdings vor, also müssen wir uns noch etwas gedulden.

Jasmin Peukert News