Razer entwickelt intelligenten Roboter, der Müll aus den Meeren fischt

Innovative Startups werden gesucht

Hardware-Hersteller Razer hat ein neues Produkt vorgestellt. Dieses Mal ist es nicht direkt für euch, aber grossartig für die Umwelt. Gemeinsam mit einem Startup aus Hongkong soll mit Clearbot ein schwimmender Roboter entstehen, der Plastikmüll aus dem Meer fischt.

In den Weltmeeren findet man immer mehr Müll. Das hat viele negative Effekte und tut vor allem den Meeresbewohnern nicht gut. Razer hat deswegen mit einem Unternehmen ein Prototyp eines Roboters erstellt. Er ist rund einen Meter lang, wird elektronisch angetrieben und bezieht seinen Strom durch Solarenergie. Das vom Roboter eingesammelte Plastik wird an Land transportiert und dort recycelt.

Das Endprodukt wird deutlich grösser werden als der bereits existierende Prototyp und später bis zu 250 kg Müll sammeln können. Eine künstliche Intelligenz soll dabei helfen, Müll in bis zu zwei Meter Entfernung zu erkennen und den Roboter bei jedem Einsatz Erfahrung sammeln zu lassen.

Wie es aussieht, sucht der Hardware-Hersteller dafür weitere Unterstützung:

„Wir fordern auch andere innovative Startups auf, sich mit Razer in Verbindung zu setzen, um Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit zu finden, während wir uns bemühen, die Welt zu einem sicheren Ort für zukünftige Generationen zu machen“, so Razer.

Jasmin Peukert News