Pokémon wird Teil der Universal Studios Japan

Erst einmal als Maskottchen

Jasmin Peukert

„Pokémon“ ist seit Jahren ein erfolgreiches Franchise und wird immer weiter ausgebaut. Nun haben sich die Universal Studios Japan zum Beispiel mit The Pokémon Company zusammengeschlossen, um die beliebte Marke in die Welt der Themenparks einzubeziehen.

Dabei handelt es sich wohl um eine langfristige Partnerschaft, wobei die ersten Projekte im Jahr 2022 in Betrieb gehen werden. Mehrere Charaktere der Marke „Pokémon“ werden dann in Parks als Maskottchen auftreten – Pikachu wird sicherlich dazu gehören.

Leider gibt es bisher keine offizielle Bestätigung für einen kompletten „Pokémon“-Themenbereich als Attraktion – genug Stoff könnte das Franchise allerdings bieten. Erst einmal wird die Super Nintendo World allerdings um eine „Donkey Kong“-Zone erweitert.