Pokémon: Japan stellt sprechende Mülleimer vor

Sleima muss gefüttert werden

The Pokémon Company lädt Fans dazu ein, beim Aufräumen der Städte zu helfen und dabei dank spezieller Mülleimer auch noch Spass dabei zu haben.

Screenshot

The Pokémon Company hat in Zusammenarbeit mit dem „Pokémon Daisuki Club“, einem offiziellen Pokémon-Fanclub, eine Recycling-Initiative gestartet. Die Initiative trägt den Namen „Hungriger Sleima“ oder auch „Sleima mit leerem Bauch“ und betitelt das Streben des besonders hungrigen Taschenmonsters nach einem vollen Bauch.

Die besonderen Mülltonnen sind vielleicht nicht sehr gross, doch auf jeden Fall besonders. Je nach Art des zugefütterten Mülls reagiert das hungrige Pokémon mit einer individuellen Antwort.

Es ist davon auszugehen, dass künftig mehrere Mülltonnen dieser Art in Japan aufgestellt werden. Wie lange sie dortbleiben werden, ist ungewiss. Gewiss ist aber, dass wir hierzulande wohl darauf verzichten müssen.

Was sagt ihr zu der Idee?

Jasmin Peukert News