Neuer Streaming-Dienst Binge fokussiert sich auf Gaming

Vom Regisseur des Uncharted-Fan-Films

Es gibt bereits zahlreiche Streaming-Plattformen und bald wird die Liste sogar noch länger. Die Plattform Binge beschreibt sich selbst als „die Zukunft der Spieleunterhaltung“.

Screenshot

Die kommende Plattform Binge ist speziell auf Spiele ausgerichtet und möchte „erstklassige Original-Serien und Shows“ anbieten, die von Videospielen und ihren Machern inspiriert sind. Allan Ungar, Regisseur des „Uncharted“-Fan-Films übernimmt dabei die Rolle des Chief Content Officers.

„Als ich bei dem Film Uncharted mit Nathan Fillion in der Hauptrolle als Nathan Drake Regie führte, sollte es ein Liebesbrief an die Gaming-Community sein, aber auch beweisen, dass es einen Platz für diese Art von Adaptionen gibt. Es ging darum, der IP und der DNA dieser Welt treu zu bleiben. Die Unterstützung, die der Film erhielt, machte deutlich, dass es eine echte Nachfrage nach dieser Art von Inhalten gibt. Jetzt freuen wir uns, die gleiche Leidenschaft und Fangemeinde auf binge.com zu bringen. Vor allem aber wollen wir eine Möglichkeit für Gamer auf der ganzen Welt schaffen, sich aktiv einzubringen und mit uns die Zukunft der Spieleunterhaltung mitzugestalten“, so Ungar.

Binge soll offiziell im Jahr 2022 durchstarten und „hochwertige, erstklassige Inhalte für Gamer“ bieten und ein wichtiger Teil davon sei es, „dies auf eine Art und Weise zu tun, die die Fans und die Spiele, die sie inspirieren, respektiert.“

Jasmin Peukert News