Metal Gear Solid-Film ist eine Herausforderung für den Regisseur

Er hofft, er wird ein Erfolg

Es gibt zahlreiche Videospielfilme, an denen derzeit gearbeitet wird und welche, die bereits sehr erfolgreich waren. Gute Beispiele sind „Meisterdetektiv Pikachu“ und „Sonic the Hedgehog“ und genau solch einen Erfolg wünscht sich der „Metal Gear Solid“-Macher auch.

Screenshot

Einer der meist diskutierten Videospielfilme ist derzeit Jordan Vogt-Roberts „Metal Gear Solid“-Adaption, wobei der Regisseur häufig über seine Liebe zur Serie und seinen Wunsch, die Welt von Kojima in die Kinos zu bringen, spricht. Es scheint allerdings nicht alles glatt zu laufen, denn obwohl das Drehbuch bereits fertig ist, hat er noch kein grünes Licht für den Film bekommen.

„Es ist schwer, einen Film in Hollywood zu drehen. So etwas wie Metal Gear Solid…es ist so komplex, also noch schwieriger. Deshalb investiere ich ein Budget, mit dem man verrückte Sch**** machen kann, eine Metal Gear-Version, die nicht kastriert wird“, so Roberts.

Die aktuelle weltweite Lage in Bezug auf COVID-19 macht die Sache natürlich nicht einfacher, vielleicht schafft er es dennoch, seinen Wunsch zu verwirklichen und die Fans mit einem gelungenen Film glücklich zu machen.

Jasmin Peukert News