Kommende Disney-Filme nur noch über Disney Plus?

Kinos könnten leer ausgehen

Jasmin Peukert

Mit „The Mandalorian“ hat Disney mit dem hauseigenen Streamingdienst Disney+ zahlreiche Kunden dazugewonnen und wie es aussieht, werden diese bald mehr Zeit auf dem Portal verbringen.

Die andauernde Pandemie hat die Welt noch immer fest im Griff und sorgt für einige Einschnitte. Kino-Besuche sind, wenn überhaupt, nur noch mit Einschränkungen möglich, was für Produzenten ordentlich ins Geld gehen kann. Disney hat laut Deadline nun vor, mehrere Filme direkt bei Disney+ zu veröffentlichen.

Die Seite berichtet, dass anstehende Live-Action-Filme, darunter „Cruella“, „Peter Pan und Wendy“ und „Pinocchio“ sehr wahrscheinlich nicht ihre Premiere auf der großen Kinoleinwand feiern, sondern direkt über Disney+ erhältlich sein werden. Es sei noch nicht alles in Stein gemeißelt, doch das Unternehmen „prüfe alle Möglichkeiten“.

Dieser Ansatz ist auf jeden Fall nicht neu. „Mulan“ war der erste Live-Spielfilm, den es direkt über Disney+ zu kaufen gab. Sollte sich das durchsetzen, werden wir künftig mit solchen Preisen rechnen müssen, um sicherzustellen, dass das Studio keine allzu großen Verluste macht.