Neue Details zum Mutiplayer von Gears of War 4

Wieder mit Seriously-Achievement

Während eines Live-Streams haben eSports Producer Jack Felling und Community Manager Liam “TC Octus” Ashley neue Details zum Multiplayer von Gears of War 4 verraten.

Screenshot

Mit “Gears of War 4” schickt Microsoft diesen Herbst seinen Vorzeigeshooter ins Rennen. Sehr beliebt ist neben der Kampagne vor allem der Multiplayer, zu dem nun weitere Details verraten wurden. So gaben eSports Producer Jack Felling und Community Manager Liam “TC Octus” Ashley zu Wort, dass man sehr viel Aufwand in die neuen Mehrspieler-Charaktere gesteckt habe, von denen man annimmt, dass sie der Community gefallen werden.

Eine weitere Beta wird es nicht geben, dafür seien die Entwickler nun zu sehr mit den finalen Arbeiten an dem Shooter beschäftigt. Unterstützt werden diese übrigens von Profi-Spielern, die mit ihrem Feedback den kompetitiven Spielmodus bereichern und verbessern sollen. Der bekannte Guardian-Modus wird in „Gears of War 4“ zurückkehren, dafür fehlt jedoch der Wingman-Modus zum Start. Die Entwickler wissen, dass dieser sehr beliebt ist, möchten diesen aber noch nicht offiziell bestätigen – selbiges gilt auch für die Free-for-All Spielvariante.

Screenshot

Es wird auch wieder event- und community-basierte Waffenskins für den Multiplayer geben. Die freigeschalteten Skins aus der „Gears of War: Ultimate Edition“ lassen sich jedoch nicht übertragen. Dafür wird es spezielle Team-Waffenskins geben – Details dazu will man aber erst später verraten. Die Developer Playlist, die Teil des Season Pass ist, wird Spieler neue Karten und Spieleinstellungen ausprobieren lassen. Locust werden zum Start noch nicht im Multiplayer spielbar sein, dafür aber die neuen Swarm-Gegner und die kürzlich präsentierte Roboter namens „Deebees“.

Screenshot

Und alle Achievement-Hunter unter euch dürfen sich über den traditionellen Seriously-Achievement freuen. Das Team sei bereits sehr gespannt, wie Fans auf die neue Version des zeitintensiven Achievement reagieren werden. Bis zum 11. Oktober 2016 müssen sich Xbox One- und PC-Spieler aber noch gedulden, denn erst an diesem Tag wird „Gears of War 4“ in den Handel kommen.

News Richard Nold