Gamester spielt King of Fighter XIV

Der Prügelkönig ist zurück!

Wow, SNK Playmore hat sich lange Zeit gelassen - sechs Jahre sind seit «KoF XIII» bereits vergangen - und die Wartezeit hat sich gelohnt. «King of Fighters XIV» ist ein gnadenlos gutes 2.5D-Prügelspiel (3D-Graik mit 2D-Darstellung). Das liegt besonders an den 50 facettenreichen Kämpfern (2 müsst Ihr freischalten), die allesamt ein Schlagrepertoire der feinsten Sorte im Petto haben. Hier sind taktische Variationen en Masse möglich, denn die 3er-Teams lassen sich beliebig zusammenstellen (Einzelkämpfe sind zwar auch möglich, jedoch nicht im Sinne dieser Prügelreihe, die 1994 in den Arcades und auf dem Neo Geo ihr Debüt feierte).

Nervige Dauerblocker werden bestraft, wenn die Leiste leer ist, ist kein Blocken mehr möglich. Gradlinige Kampfaktivitäten erhöhen den "Power Gauge". Gefüllt lassen Eure Kämpfer EX- und Super-Specials vom Stapel, die einfach wundervoll aussehen.

Im Story-Modus lernt Ihr Eure Kämpfer besser kennen und im Pary-Kampf-Modus haut ihr 11 Online-Gegnern auf die Mütze. Die 60 FSP in Full HD sieht man dem Spiel an, alles ist flüssig, die Kämpfer profitieren davon und Eure Augen werden mit geschmeidigen Animationen verwöhnt. Eine rundum gelungene Weiterführung der Serie, der «XIV»-Teil lässt mich endlich wieder den Prügelstick hervorkramen und so schnell lasse ich diesen nicht mehr los. (raf)

Besucht uns unter

gamester.tv
twitch.tv
facebook.com
twitter.com
oder abonniert uns in iTunes

News turbowins