gamescom unterstützt Gaming-Aid

Erlös aus dem Branchenparty-Gewinnspiel kommt gemmeinnützigem Verein zugute

Die gamescom unterstützt den gemeinnützigen Verein Gaming-Aid. dieser hilft in Not geratenen Menschen aus der deutschen Spieleindustrie und versteht sich damit als Speerspitze für soziales Engagement der Branche.

Auf der Branchenparty, welche im Rahmen der gamescom stattfand, gab es in diesem Jahr erstmals eine Aktion zu Gunsten des Vereins. Bei dieser kamen Geld- und Sachspenden im Wert von etwa 3'000 Euro (CHF 3'600) zusammen. Besucher der Veranstaltung konnten Lose, resp. spezielle Spielchips, kaufen und diese an verschiedenen Greifautomaten einsetzen, um sich so einen der vielen hochwertigen Gewinne zu sichern. Mit dem Verkauf der Lose und Spielchips eingenommene Geldbetrag wurde nun dem gemeinnützigen Verein Gaming-Aid gespendet. Zusätzlich erhält der Verein alle Sachpreise, die am Abend der Branchenparty nicht gewonnen wurden, um sie möglichst gewinnbringend zu versteigern. Zahlreiche Unternehmen beteiligten sich mit Sachspenden an der Aktion.

„Wir hoffen mit der Aktion mehr Aufmerksamkeit für den Verein Gaming-Aid und seine Projekte geschaffen zu haben. Der BIU wird auch weiterhin nach Möglichkeiten suchen, den Verein aktiv zu unterstützen. Wir bedanken uns bei allen Unternehmen, die mit ihren Sachspenden zu der gelungenen Aktion beigetragen haben.“

Dr. Maximilian Schenk, Geschäftsführer des BIU, dem Träger der gamescom

„Wir freuen uns, dass wir mit den Aktionen auf der diesjährigen gamescom Branchenparty Gaming-Aid unterstützen und dadurch gemeinnützige Projekte, die Gaming-Aid im Rahmen seiner Arbeit umsetzt, fördern können. Gaming-Aid steht für soziales Engagement in der Games-Branche und wir sind sehr gerne Teil der Idee ‚spielend zu helfen.“

Tim Endres, Projektmanager der gamescom

„Der BIU ist eines unserer Mitglieder mit dem stärksten Engagement und unterstützt uns seit Monaten konsequent. Er versteht das Anliegen von Gaming-Aid e.V. in seiner ganzen Bandbreite, und bringt das Thema bzw. unseren Verein in jeder Hinsicht nach Vorne. Die Personen, denen die Unterstützung von Gaming-Aid e.V. zu Gute kommt und natürlich alle ehrenamtlichen Helfer, danken dem BIU, dem gamescom-Team und der Koelnmesse von ganzem Herzen für die Idee, dessen Umsetzung und wir freuen uns über weitere erfolgreiche Initiativen sowie gemeinsame Aktionen.“

Ingo Horn, Vorsitzender Gaming-Aid e.V.

News Roger