Apple knallhart

Fortnite bleibt verbannt

Tim Sweeney, CEO von "Fortnite"-Entwickler Epic, hat auf Twitter Briefe zwischen ihm und Apple veröffentlicht. Aus diesen geht hervor, dass der Handyhersteller nicht gewollt ist, den populären Battle-Royale-Titel zurück auf seine Plattformen zu lassen.

Im Gegenteil: Apples Rechtsabteilung lässt Epic wissen, dass "Fortnite" verbannt bleibt, bis ein finales Gerichtsurteil gefallen ist und sämtliche Rechtsmittel seitens Apple erschöpft sind. Laut Sweeney könnte dies locker fünf Jahre dauern.

Epic und Apple bekriegen sich seit Jahren vor Gericht. Im Streit geht es um In-App-Verkäufe, von denen Epic am liebsten keinen Anteil an Apple abgeben möchte.

"Fortnite" ist der experimentelle Ingenieurs-Taktik-Shooter von Epic Games.

Martin Steiner News