Neue Helden & Spielmodi für For Honor enthüllt

Termin für Closed-Alpha

Auf der Gamescom 2016 in Köln wurden die spielbaren Helden und Multiplayer-Modi von "For Honor" offiziell enthüllt.

Screenshot

Ubisoft stellte heute im Rahmen der Gamescom 2016 die 12 spielbaren Helden in "For Honor" vor. Zusätzlich zur eigenständigen Einzelspielerkampagne, die auf der E3 2016 gezeigt wurde, enthält "For Honor" fünf Mehrspielermodi: Herrschaft, Geplänkel, Duell, Vernichtung und Handgemenge.

In jeder Fraktion kann man zwischen vier verschiedenen Helden-Typen wählen:

  • Stosstrupps sind gut-ausbalancierte Helden, die über ausserordentliche Angriffs- und Verteidigungsfähigkeiten verfügen und vielseitig einsetzbar sind.
  • Meuchler sind flinke und tödliche Charaktere, zudem sind sie grossartige Duellanten mit einer sehr guten Offensive.
  • Die Schweren sind die widerstandsfähigsten Helden. Ihre Attacken sind langsam, aber sehr effektiv. Sie sind besonders gut dafür geeignet, eine Stellung zu verteidigen oder computergesteuerte Gegner zu vernichten.
  • Hybride sind aus verschiedenen Elementen und Charakteristiken der anderen Klassen zusammengesetzt. Es handelt sich um fortgeschrittene Charaktere, die ungewöhnliche Taktiken fördern.

Jeder Held hat seine eigenen Fähigkeiten, Waffen, Rüstungen und seinen eigenen Kampfstil. Mit einer grossen Palette an Anpassungsmöglichkeiten darf man die Helden personalisieren. Der Fortschritt in "For Honor" ist bei jedem Helden unterschiedlich, bedingt durch ausgewählte Elemente, die auf die verschiedenen Spielverlaufsmodi bei PvE und PvP verteilt sind. Am Ende jeder Mehrspielerpartie und jeder Kampagnen-Mission bekommen die Spieler entsprechend XP, durch die sie neue Kampffähigkeiten und neue visuelle Anpassungsmöglichkeiten freischalten können. Zudem dürfen die Spieler Rüstungs- und Waffengegenstände auf dem Spielfeld sammeln. Diese Gegenstände haben bestimmte Eigenschaften, die es ermöglichen, den Gegenstand dem eigenen Spielstil anzupassen.

Screenshot

Die Mehrspielermodi in "For Honor" können mit oder gegen andere Spieler und Bots auf geteiltem Bildschirm kooperativ auf Konsolen gespielt werden:

  • Herrschaft ist ein 4-gegen-4 zielgerichteter Modus, in dem zwei Teams mit jeweils vier Spielern für die Kontrolle über das Schlachtfeld kämpfen. Dieser Modus beruht auf Fähigkeiten, Kommunikation und Teamwork.
  • Handgemenge 2-gegen-2: Jedes Zweierteam hat das Ziel, die zwei gegnerischen Helden zu töten, um die Runde zu gewinnen. Geschick, Achtsamkeit, Zusammenarbeit und die Fähigkeit, seine Umwelt zu seinem Vorteil zu nutzen, sind hier Schlüssel-Komponenten.
  • 1-gegen-1-Duelle lassen zwei Helden im Kampf um Leben und Tod gegeneinander antreten. Natürlich sind hier die eigenen Fähigkeiten ausschlaggebend, aber genau wie im Modus Handgemenge, können die Spieler auch hier ihre Umgebung zu ihrem Vorteil nutzen.
  • Geplänkel ist ein 4-gegen-4 Modus, der an klassische Team-Deathmatches erinnert. Kampffähigkeiten sind in diesem Modus der Schlüssel zum Erfolg, da die Spieler hier für ihr Team punkten, indem sie gegnerische Helden töten.
  • Vernichtung: In diesem 4-gegen-4 Modus gewinnt der letzte überlebende Spieler auf dem Schlachtfeld das Spiel für sein Team.

Die Nutzer haben vom 15. bis zum 18. September 2016 die Chance, "For Honor" während der Closed-Alpha zu testen. Das Entwicklerteam begleitet die Closed-Alpha und freut sich über das Feedback, um das bestmögliche Spielerlebnis zur Veröffentlichung anbieten zu können. Die Closed-Alpha wird auf der Xbox One, der PlayStation 4 und dem PC verfügbar sein. Um sich für die Closed-Alpha einzuschreiben, sollte die offizielle Seite besucht werden. "For Honor" wird am 14. Februar 2017 den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Screenshot

News Michael Sosinka