Fünf Jahre nach Release: For Honor bekommt Crossplay

Inhalte zum sechsten Jahr vorgestellt

Gute Neuigkeiten für "For Honor"-Fans mit Freunden auf anderen Plattformen: Im sechsten Jahr seit Release bekommt das Beat-’em-up Crossplay. In einem Blogeintrag teilt Entwicklerstudio Ubisoft Montreal mit, dass die Einführung in zwei Phasen geschieht. Crossplay für das Matchmaking für die PVP- und PVE-Modi werden am 17. März aktiviert, wodurch die 3-Spieler-Pools für alle Plattformen vereinheitlicht werden. Zu einem späteren, bisher nicht festgelegten Zeitpunkt, wird die Funktion dann auf das Gruppenspiel ausgeweitet, womit ihr dann plattformübergreifend mit euren Freunden spielen könnt. Ubisoft Montreal hat beschlossen, die Einführung in zwei Phasen aufzuteilen, um schnellstmöglich schnelleres Matchmaking anbieten zu können.

Neben der Crossplay-Funktion wurde in dem obigen Ankündigungs-Video das sechste Jahr von "For Honor" vorgestellt. "Y6S1: Golden Age" startet ebenfalls am kommenden Donnerstag. Das Jahr dreht sich rund um die Mythologie und Geschichte von Heathmoor. Jede Season wird sich um eine von vier Relikten drehen. "For Honors" Produkt Manager Michael Porrazzo kommentierte dazu: "Die Fantasie erreicht wirklich eine andere Ebene, die wir noch nie zuvor gesehen haben." In Season 2 und 4 werden zudem weitere sogenannte "Outlander" eingeführt, die jeweils "aus ganz persönlichen Gründen" kämpfen.

Screenshot

Karl Wojciechowski News