Der Traum von Hajime Tabata: Ein Final Fantasy mit kompletter Freiheit

Director hat nichts gegen Lootboxen

Michael Sosinka

Im absoluten "Final Fantasy"-Traumspiel von Hajime Tabata würde man die komplette Handlungsfreiheit haben. Man dürfte machen, was man will.

Hajime Tabata, der Drirector von "Final Fantasy XV" wurde gefragt, wie sein "Final Fantasy"-Traumspiel aussehen würde, wenn er unbegrenzte Ressourcen zur Verfügung hätte. Seine Antwort: "Ich würde eine Version von Final Fantasy erstellen, die man mit völliger Freiheit spielen könnte. Man wüsste nie, was als nächstes passieren würde, aber jeder einzelne Spieler würde den Titel genießen können, wie es ihm gefällt."

Ansonsten hat er sich zu den umstrittenen Lootboxen geäußert: "Ich habe nichts gegen sie. Allerdings denke ich, dass die Schöpfer von Lootboxen darauf achten müssen, ihre Beziehungen zu den Spielern nicht zu gefährden." Man darf es also nicht übertreiben.