Final Fantasy VII Remake hat ein neues Areal für Red XIII

Es soll genügend Endgame-Content geben

Das "Final Fantasy VII Remake" wird ein neues Stockwerk im Shinra-Gebäude enthalten, das speziell für Red XIII gestaltet wurde.

Screenshot

Der Co-Director Naoki Hamaguchi hat verraten, dass im "Final Fantasy VII Remake" ein neues Areal für Red XIII erschaffen wurde, das es im Original nicht gibt: "Das Entwicklerteam denkt genauso wie die Fans, wenn es darum geht, Red XIII als eine wichtige Figur zu sehen. Wir haben sein Gameplay auf eine besondere Art und Weise gestaltet, um zu kompensieren, dass er im Kampf nicht spielbar ist. Ich werde nicht verraten, was genau das bedeutet, denn ich möchte, dass die Leute es geniessen, wenn sie das Spiel spielen, aber ich möchte sagen, dass das Final Fantasy VII Remake dem Shinra-Gebäude ein neues Obergeschoss hinzugefügt hat, um einen Gipfelpunkt zu präsentieren, der im Original nicht vorhanden war. Der Schlüssel zum Navigieren in diesem Stockwerk liegt darin, die einzigartigen physischen Fähigkeiten von Red XIII zu nutzen, um Hindernisse in der Umgebung zu überwinden. Den Spieler seine Heldentaten auf diese Weise erleben zu lassen, ist etwas, von dem ich überzeugt bin, dass es den Fans gefallen wird."

Zudem wird genügend Endgame-Content in Aussicht gestellt: "Wir können nicht genau sagen, wie viel Endgame-Content es gibt - wir wollen den Spielern einige Überraschungen bieten! Ich möchte sagen, dass das Final Fantasy VII Remake so konzipiert wurde, als wäre es ein eigenständiges Spiel und in der Grösse vergleichbar mit anderen Final Fantasy-Hauptspielen. Die Geheimnisse oder versteckten Bosse, die du von anderen Final Fantasy-Spielen erwähnt hast... Ich will nicht genau sagen, was im Final Fantasy VII Remake enthalten ist, aber wenn man Endgame-Content erwartet, wird man nicht enttäuscht sein." Das "Final Fantasy VII Remake" wird am 10. April 2020 für die PlayStation 4 erscheinen.

Michael Sosinka News