Schiedsrichter in FIFA 18 werden verbessert

Weniger Fehlentscheidungen

EA Sports arbeitet daran, die Schiedsrichterentscheidungen für "FIFA 18" zu verbessern. Es soll zu weniger Fehlern kommen.

Screenshot

EA Sports verspricht, dass das Verhalten der Schiedsrichter in "FIFA 18" verbessert wird. Fehlentscheidungen haben in der Vergangenheit gerne für viel Frust gesorgt. "Letztes Jahr gab es seltsame Verhaltensweisen im Spiel. Daran arbeiten wir jedoch und wir hoffen, dass das bald nicht mehr vorkommt," so der Creative Director Matthew Prior.

Dieser ergänzte, dass die Schiedsrichter-Entscheidungen auf der Frostbite-Engine basieren, die physikalisch "sehr korrekt" arbeitet. Manche Situationen im Spiel sehen dadurch allerdings extremer aus, als sie eigentlich sind. Doch da ist Besserung in Sicht: "Wir haben jetzt an der Logik gefeilt. Das mag zwar keine riesige Änderung sein, aber es ist trotzdem etwas, an dem wir gearbeitet haben."

Man kann gespannt sein, wie sich die Massnahmen auf das fertige Spiel auswirken werden. "FIFA 18" wird am 29. September 2017 für PlayStation 4, Xbox One, PC, Nintendo Switch, PlayStation 3 und Xbox 360 erscheinen.

Michael Sosinka News