Final Fantasy XIV bisher das erfolgreichste Spiel der Reihe

Weiter gehts mit Endwalker

Der vierzehnte Teil der langen Final Fantasy-Reihe ist der mit dem meisten Erfolg. So konnte das Square Enix -Spiel in den elf Jahren seit Release mehr als vierundzwanzig Millionen Spielerinnen und Spieler begeistern. Dabei wird der Erfolg mit dem Release der "Endwalker"-Erweiterung wahrscheinlich noch weiter gehen.

Elf Jahre ist eine lange Zeit, dabei hielt sich der Erfolg zu Release noch in Grenzen. Die ursprüngliche 2010-Version musste 2012 sogar ersetzt werden. Im Jahr 2015 waren es noch vier Millionen Spielerinnen und Spieler, mit der dritten Erweiterung "Stormblood" 2017 stieg die Zahl auf zehn Millionen an. Seit dem hat sie sich mehr als verdoppelt. Diesen Sommer taten es zahlreiche Spielerinnen und Spieler dem Streamer Azeroth gleich, der von "World of Warcraft" zu Final Fantasy XIV wechselte.

Screenshot

Dass die Community trotz diesem holprigen Start trotzdem an dem Spiel festhielt, machte es für Square Enix zu dem finanziell lukrativsten Projekt der Reihe:

"You all know just how hard things were for us with the original Final Fantasy XIV. Since then, we were able to transform the title into one that provides a major contribution to our company's profits."

Naoki Yoshida

Karl Wojciechowski News