FAR: Changing Tides erschienen

Spiel aus der Schweizer Spiele-Schmiede Okomotive

Mit dem Erscheinen von "FAR: Changing Tides" erweitert sich heute Okomotive’s "FAR"-Universum. In der neuesten Veröffentlichung von Frontier Foundry, durchquet ihr eine überflutete Landschaft auf einer meditativen Reise. Begleitet wird das Spiel von einem dynamischen Soundtrack, einem malerischen Art Style und der zusätzlichen Vertikalität durch die Tauchfunktion. Damit zielt dieses postapokalyptische Abenteuer darauf ab, euch ein unvergessliches Erlebnis zu bieten.

In einem baufälligen Schiff durchqueren die Spieler zusammen mit Toe, einen einsamen Jungen, der ein Schiff über und unter den Wellen steuert, eine versunkene Welt. Dabei muss Toe immer wieder Rätsel lösen, überflutete Zivilisationen durchqueren und unerbittlichen Naturelementen trotzen.

"Was mit ‘FAR: Lone Sails’ als ein Universitätsprojekt begann, hat sich zu einem Studio mit 10 Mitarbeitern, zwei Spielen und über sechs Jahren voller wunderbarer Erinnerungen bei Okomotive entwickelt. Unsere Entwicklungsreise mit FAR: Changing Tides ist zwar beendet, doch wir können es kaum erwarten zu sehen, wie unsere Spieler ihre eigene Reise in dieser wunderbaren Welt erleben werden."

Don Schmocker, Lead Designer und Mitbegründer von Okomotive

Im Laufe der Kampagne wurden eine Reihe von Aktivitäten und Partnerschaften bekannt gegeben, um dieses einzigartige und wunderschöne Spiel zu feiern. Zu den Höhepunkten gehören ein Awesome Games Done Quick Charity Stream in Kooperation mit dem San Francisco Monterey Bay Aquarium, ein von ArtStation erzähltes Kunst-Tutorial und die veröffentlichung des Soundwaves Lo-Fi-Soundtracks.

"Die Leidenschaft von Okomotive für ihr Handwerk und die unglaubliche Spielerfahrung, die sie erschaffen haben, ist ein perfektes Beispiel für das Ziel von Foundry - Teams dabei zu helfen, Spiele zu machen, die wir sehen wollen. Wir haben dem Studio unsere Unterstützung gegeben und ihre Vision führte zu einem Spiel, das sowohl schön als auch emotional ist. Darum könnten wir kaum stolzer auf sie sein."

Chad Young, Senior Director of Publishing and Commercial

Roger News