E-Sport: PUBG Nations Cup 2022

Das ist der Gewinner

Am Sonntag, den 19. Juni 2022, besiegte Team United Kingdom 15 andere Teams und wurde auf dem ICONSIAM in Bangkok, Thailand, zum PUBG Nations Cup (PNC) 2022 Champion gekrönt. Das Team - bestehend aus Alex "vard" Gouge, Christopher "Fexx" Wheddon, Luke "TeaBone" Crafer, Michael "mykLe" Wake und Trainer Justin "MiracU" McNally - belegte nach vier Tagen PUBG E-Sports Action mit insgesamt 203 Punkten den ersten Platz und erhielt 100'000 US-Dollar. Außerdem erhält das Team zusätzliche Gelder aus der Pick'em-Challenge-Aktivierung.

Screenshot

Das Turnier setzte sich aus Nationen aus Europa, Asien, dem asiatisch-pazifischen Raum und Amerika zusammen und umfasste insgesamt 64 Spieler und 16 Trainer. Auf Team UK folgten Vietnam, Brasilien und Südkorea, die 58'000 US-Dollar, 54'000 US-Dollar und 44'000 US-Dollar aus dem Gesamtpreispool von 500'000 US-Dollar erhielten.

Team UK begann stark und sicherte sich den zweiten Sieg an Tag eins und setzte damit eine Messlatte für seine Gegner. Es folgte ein beeindruckender zweiter Platz in Spiel drei, in dem das Team 18 Kill-Punkte sammelte, die Rekordzahl für den ersten Tag. Die Mannschaft setzte ihre gute Leistung auch am zweiten Tag fort und sicherte sich einen weiteren Sieg, der sie im Rennen um den Titel hielt. An Tag drei steigerte sich das Team noch einmal und konnte im Laufe der fünf Spiele einen Sieg und 40 Eliminierungen verbuchen. Besonders Vard, Fexx und Mykle glänzten mit jeweils 12, 11 und 9 Eliminierungen. Die Mannschaft setzte ihre gute Form auch am letzten Tag fort, gewann Spiel 17 und behielt die Nerven, um sich mit 203 Punkten den PNC-Titel 2022 zu sichern. Damit setzten sie sich gegen die harte Konkurrenz aus Vietnam und Brasilien durch, die den zweiten und dritten Platz belegten. Vard vom Team UK wurde als MVP ausgezeichnet, nachdem er während des gesamten Turniers 36 Kill Points erzielt hatte.

Roger News