LoL-Finale sorgt für ausverkaufte Kinos in ganz Europa

Über 140 Kinos in ganz Europa mit der Liveübertragung

Am Samstagmorgen nahmen ab 8:00 Uhr MEZ über 140 Kinos in ganz Europa an der Liveübertragung der "League of Legends"-World-Finals aus Korea teil, der derzeit größten Veranstaltung im globalen E-Sport-Kalender.

Die begeistern Fans mussten an einem kalten Herbstmorgen zeitig aus ihren warmen Betten kommen, um entweder das europäische Team von Fnatic oder Chinas Invictus Gaming anzufeuern.

In London war die Vue Westfield White City drei Mal ausverkauft, in Dänemark begrüßte das Nordisk Copenhagen über 1.000 Fans, und es gab ausverkaufte Kinos von Sevilla in Spanien bis Manchester in Großbritannien, von Hamburg in Deutschland bis hin zu Zürich.

Die Veranstaltung wurde von Riot Games in Zusammenarbeit mit National Amusements und Piece of Magic Entertainment ins Kino gebracht.

Riot pflegt eine langjährige Beziehung zu Kinos, die seit 2014 ihr Saisonfinale auf die große Leinwand bringen - aber die Veranstaltung am vergangenen Samstag war die bisher größte und erfolgreichste.

Diese Erweiterung wurde durch die Partnerschaft mit National Amusements und Piece of Magic Entertainment ermöglicht, die über Satellit senden, um ein konkurrenzloses gutes Bild auf dem Bildschirm zu liefern und die Möglichkeit für die League of Legends-Community erschafft, das Turnier gemeinsam mit anderen Fans zu erleben.

Jeder Kunde erhielt einen Becher in limitierter Auflage und die Bereitstellung von Thundersticks (aufblasbaren Schlagstöcke) sorgten dafür, dass die Atmosphäre in jedem einzelnen Kino so war, als wäre man bei der Live-Veranstaltung dabei.

Derartige Event-Reihen stellen ein neues Wachstumsfeld für die Kinos dar, nachdem bereits regelmäßig Liveübertragungen aus der Metropolitan Opera, André Rieu, dem Bolshoi Ballet, dem Nationaltheater sowie gelegentliche Musicals und Rockkonzerte etabliert wurden. Esports bietet Ausstellern die Möglichkeit, eine jüngere Zielgruppe in das sogenannte "Event Cinema" einzubeziehen und globale Veranstaltungen zu Zeiten mit ansonsten geringer Besucherzahl zu übertragen.

National Amusements und Piece of Magic Entertainment sind mit Riot Games im Gespräch, um vier weitere Veranstaltungen im Jahr 2019 zu übertragen und die Präsenz in Nord- und Südamerika sowie Asien zu erweitern.

In der Schweiz war das Finale unter anderem in den Pathé Kinos zu sehen.

Roger News