ESL OPEN League: Gruppenphase beendet

Die Schweizer Teams in den Playoffs

Gestern Abend fanden die letzten Spiele in der Gruppenphase der ESL Open League Winter 2015 statt. Unter den 1127 Teilnehmern versuchten auch 9 Schweizer "Counter-Strike: Global Offensive"-Teams einen Slot in den Playoffs zu ergattern. In den Playoffs ist das Ziel klar: Die Runde der letzten 32 zu erreichen, um sich in Zukunft in der Major Pro League mit den besten 64 Teams von Europa messen zu könnnen.

Gruppe C

Das Team von Qualitas Helvetica geht in der Schweizer Gruppe C als Erstplazierter mit einem starken Seed in die Playoffs. Direkt gefolgt vom Team Superior rund um Philemon "chilla" Antony, das sich an der SwitzerLAN #2 Anfang Oktober leider nicht durchsetzen konnten, um einer der begehrten Slots für die Championships im Dezember zu ergatern.

Auf dem dritten Platz ist das Team von mYinsanity, das sich gegen beiden Teams im Internet geschlagen geben musste – mit einigen Punkten Abstand konnte sich auch eRazed einen Platz in den Playoffs sichern.

Den Einzug verpasst haben die Teams ForceEco, UnderDogz, SICK und Bounty Hunters.

Gruppe AC

In der Gruppe AC konnten sich die Jungs vom Hlevetian Bulletrain leider nicht durchsetzen und landeten auf dem 6. Platz. Für sie ist das Turnier bereits vorbei.

Unter dieser Rubrik veröffentlichen wir News rund um die eSports Szene.

News Alain Jollat