Elite Dangerous unterstützt Oculus Rift

Sofort zum Release

Für die Weltraum-Simulation "Elite Dangerous" wurde die volle Oculus Rift-Unterstützung bestätigt. Sie wird zum Launch der Konsumenten-Version verfügbar sein.

Zuletzt hat David Braben, der CEO von Frontier Development, zwar noch angemerkt, dass man sich beim Virtual Reality-Support von "Elite Dangerous" auf SteamVR konzentrieren würde, aber heute wurde bestätigt, dass die Weltraum-Simulation ab dem 28. März 2016, also zum Launch der Konsumenten-Version, Oculus Rift unterstützen wird.

"Elite Dangerous" wird am 28. März 2016 ebenfalls in den Oculus Store kommen. Alle Spieler, die "Elite Dangerous" bereits gekauft haben, bekommen die Oculus Rift-Unterstützung kostenlos. Auch über Steam (oder direkt bei Frontier) wird ein entsprechendes Update ohne weitere Kosten bereit gestellt. "Elite Dangerous" bietet außerdem Cross-Platform-Play über alle Versionen hinweg an.

David Braben, Kreativer Kopf hinter dem legendären "Elite" will es noch einmal wissen. Mit "Elite Dangerous" will man sich auf die Tugenden seines Spieles besinnen und es in zeitgemäßer Optik und Technik neu auflegen.

News Michael Sosinka