The Elder Scrolls V: Skyrim

Aussage zu PS3-DLC-Problemen

Via Twitter äußerte sich Pete Hines, Vice President of PR and Marketing bei Bethesda Softworks, zu den Problemen mit den Zusatzinhalten für die PlayStation-3-Version von "The Elder Scrolls V: Skyrim".

ScreenshotSo dürfen sich die PC- und Xbox-Spieler der DLCs "Dawnguard" und "Hearthfire" zwar freuen, jedoch müssen die Nutzer der PlayStation 3 noch immer auf den Download warten. Das Entwickler-Team arbeite jedoch weiterhin unter Hochdruck daran, die beiden DLC-Pakete auch für die PlayStation 3 auf den Markt zu bringen.

"Wir haben niemals jemanden beschuldigt. Es ist unser Problem und es liegt an uns, es zu beheben. Die Performance ist nicht in allen Fällen gut genug. Für die meisten Leute würde es okay sein. Für einige wäre es das nicht."

200 Jahre sind vergangen seit sich die Tore nach Oblivion wieder geschlossen haben. Und so ziemlich alles hat sich verändert: Der König ist tot, die Völker in der Provinz Skyrim stehen kurz vor einem Bürgerkrieg und als wäre all das nicht schlimm genug, bereitet der Weltenfresser-Drache sein Comeback vor.

News Sharlet