Herr der Ringe trifft Elden Ring

Hobbits reisen durch das Zwischenland

"Der Herr der Ringe" ist aus der Fantasy-Welt nicht mehr wegzudenken. Der 1954 erschienene Roman von J. R. R. Tolkien hat das Genre stark beeinflusst. Wie die Reise der Hobbits in dem derzeit beliebten "Soulslike"-Fantasy-Spiel "Elden Ring" aussehen würde, zeigt uns *TikTok-Nutzer @p1cklel0verr (über Reddit):

Wir bekommen zahlreiche Zwischenhalte der Hobbits auf ihren Reisen durch Mittelerde zu sehen, in diesem Fall allerdings durch das Zwischenland. Untermalt wird das Abenteuer mit fröhlicher Auenland-Musik. Das Auenland wird ersetzt durch die "Elden Ring"-Region Limgrave, Liurnia ersetzt die Totensümpfe und schließlich Caelid, Mordor. Den Abschluss der Reise bildet das Erreichen von Berg Gelmir, welches den Schicksalsberg darstellt. Warum die Rekonstruktion derart authentisch aussieht, liegt wohl daran, dass die Macher von "Elden Ring" sich von Tolkiens Universum inspirieren ließen, was sich nicht zuletzt am Titel äußert.

Karl Wojciechowski News