George R.R. Martin über Elden Ring: "Es sieht unglaublich aus"

Autor teilt seine Meinung im Blogeintrag

Auf der geschlossenen Beta hat "Elden RIng" einen guten Eindruck hinterlassen. Wir haben dem Spiel von Hidetaka Miyazaki in unserer Preview ein "Sehr gut" gegeben. Publisher Bandai Namco lies in einem Twitter-Post wissen, dass "die Tiefe und strategische Freiheit des Spiels die anfänglichen Erwartungen" übertroffen habe. Nun hat auch Autor George R. R. Martin, welcher an dem Projekt mitwirkt, in einem Blogeintrag seine Geschichte und Meinung zu dem am 25. Februar erscheinenden Open-World-Action-Rollenspiel gegeben. Hier eine Zusammenfassung des englischsprachigen Beitrages.

Screenshot

Der Autor teilt mit, dass vor einigen Jahren das Team um Hidetaka Miyazaki, die Entwickler hinter "Dark Souls", sich an ihn wandten, die Hintergrund-Geschichte eines neuen Spieles zu schreiben. Er antwortete zögerlich, dass Videospiele "nicht sein Ding" seien. Abgesehen von ein paar klassischen Strategiespielen wie "Railroad Tycoon" habe er keinen Bezug zu ihnen. Als Antwort bekam er, dass sie ihn für das Schreiben einer "tiefen, dunklen, resonanten Welt, die als Grundlage für das geplante Spiel dienen soll“ engagieren wollen, worauf er zustimmte. Er machte sich an das Schreiben und übergab seine Ergebnisse From Software, was nun schon mehrere Jahre zurückliegt. Jetzt, da "Elden Ring" endlich da sei, hat er zu dem Spiel folgendes zu sagen: "Es sieht unglaublich aus".

Karl Wojciechowski News