EA zur Übernahme von Respawn

Weitere Studios könnten gekauft werden

Michael Sosinka

Blake Jorgensen, der Chief Financial Officer von Electronic Arts, hat einige weitere Worte zur Übernahme von Respawn Entertainment verloren.

Während der UBS Global Technology Conference 2017 in San Francisco hat sich Blake Jorgensen, der Chief Financial Officer von Electronic Arts, zur Übernahme von Respawn Entertainment geäussert. Er spricht von einer speziellen Übernahme, da man schon lange mit dem Studio zusammengearbeitet hat.

Zudem hat er sehr viel Lob für das Team übrig. Laut Blake Jorgensen ist es so, als ob man eine Person lange Zeit getroffen hat und sich dann endlich entschieden hat, zu heiraten. Deswegen geht EA davon aus, dass es recht leicht sein wird, Respawn Entertainment in das Unternehmen zu integrieren.

Hinzu kommt, dass Respawn Entertainment ohnehin sehr interessiert daran war, ein Teil von Electronic Arts zu werden. Blake Jorgensen erklärte ausserdem, dass Respawn Entertainment zur Frostbite Engine wechseln könnte. Last but not least merkte der gute Mann an, dass es in Zukunft noch weitere Übernahmen von Studios geben könnte.