EA zu Studio-Übernahmen

Was ist mit WB Games?

Electronic Arts ist zwar durchaus interessiert, Studios zu übernehmen, aber an Warner Bros Interactive Entertainment besteht wohl kein grosses Interesse.

Screenshot

Der EA-CFO Blake Jorgensen hat im Rahmen der Bekanntgabe der Geschäftszahlen gesagt, dass Electronic Arts "mehr denn je" am Kauf von Studios interessiert ist. Gleichzeitig geht das Gerücht um, dass Warner Bros Interactive Entertainment zum Kauf angeboten wird und EA einer der Interessenten ist, aber speziell darauf wollte Blake Jorgensen nicht näher eingehen. Dennoch wies er darauf hin, dass EA als eines der grössten Spiele-Unternehmen der Welt normalerweise mit von der Partie ist, wenn Studios zum Verkauf angeboten werden.

Blake Jorgensen fuhr fort und sagte, dass er zu keiner bestimmten Übernahme Stellung nehmen kann. Er ergänzte, dass die Übernahmen von EA in der Vergangenheit aus langjährigen Partnerschaften hervorgegangen sind, und EA nicht unbedingt daran interessiert ist, sich ein Studio zu schnappen, nur um sein Spiele-Portfolio zu bekommen. Stattdessen möchte EA in Talente investieren. All dies klingt eher nicht so, als ob EA intensiv hinter Warner Bros. Interactive Entertainment her ist. Ansonsten hiess es noch, dass Electronic Arts immer nach neuen kreativen Teams Ausschau halten wird.

Electronic Arts ist einer der führenden Hersteller von Computer und Videospielen.

Michael Sosinka News