Electronic Arts

Erlöse aus Humble Bundle gespendet

Die Erlöse aus dem "Origin Humble Bundle" haben jetzt die erste Organisation erreicht. Weitere Organisationen profitieren von dieser Aktion, bei dem die Spieler Spendensumme und Ziel der Spende selbst bestimmen konnten.

Screenshot

Mit einem Erlös von 10,5 Millionen US-Dollar (rund 9,37 Mio. Schweizer Franken) zählt das "Origin Humble Bundle" von Electronic Arts zu den erfolgreichsten seiner Art.

Dieses enthielt seiner Zeit die Titel "Command & Conquer: Alarmstufe Rot 3 - Uprising", "Populous", "Dead Space", "Burnout Paradise: The Ultimate Box", "Crysis 2: Maximum Edition", "Mirror's Edge", "Dead Space 3", "Medal of Honor", "Battlefield 3" und "Die Sims 3 Starter Pack". Nun hat der Publisher einen für den guten Zweck vorgesehenen Teil gespendet.

Insgesamt 1,65 Millionen Dollar (rund 1,47 Mio. Schweizer Franken) hat EA jetzt an die amerikanische Krebsstiftung, die American Cancer Society, gespendet. 

Auch der restliche Erlös kommt guten Zwecken zugute, wobei die Human Rights Campaign, Watsi, die San Francisco AIDS Foundation, GamesAid und das American Red Cross profitieren. Käufer des Bundles, das insgesamt über 2,1 Millionen Mal gekauft wurde, konnten seiner Zeit wählen, welcher Einrichtung ihr Entgelt zur Verfügung gestellt werden soll.

Electronic Arts ist einer der führenden Hersteller von Computer und Videospielen.

News Sierra