Electronic Arts

EA Origin durch Hacker lahm gelegt

Die Server von EA Origin sind aktuell lahm gelegt. Die Hackergruppe DERP bekennt sich dazu dafür verantwortlich zu sein. EA arbeitet aktuell daran den Service wieder auf die Beine zu bekommen.

Screenshot

Durch den DDOS-Angriff können aktuell keine Spiele über den Service gekauft werden und natürlich ist auch das Online zocken diverser Titel so gut wie nicht möglich. EA arbeitet daran die Sache in Ordnung zu bringen und den Service wieder herzustellen.

Seit Mitte Dezember ist die Gruppierung wieder aktiv und brüstet sich damit die Server diverser Spiele außer Gefecht gesetzt zu haben, darunter "Minecraft", "EVE Online", "DayZ" und "Guild Wars". Das Motiv für die Attacke auf EA Origin ist nicht hundertprozentig klar. Einige Seiten im Netz wollen wissen, dass DERP EA Origins als "unnütze Konkurrenz" zu Steam ansieht.

Electronic Arts ist einer der führenden Hersteller von Computer und Videospielen.

News Sierra