Ronda Rousey auf dem Cover von UFC 2 ...

... aber nicht länger Champion im Bantamgewicht

Es ist unbestreitbar, dass Ronda Rousey eine Ausnahmekämpferin ist. Gerade deshalb kam es so überraschend, als sie in der vergangenen Nacht ihren Titel im Bantamgewicht überraschend an Herausforderin Holly Holms verloren hat. Unglücklicherweise ist eben Rousey als Cover figure für das kommende Spiel "UFC 2" ausgewählt worden.

Screenshot

Interessanterweise greift hier der strittige Begriff "Madden Curse". Bereits für Spiele der besonders in den Vereinigten Staaten beliebten NFL-Games wurden bekannte Größen verwendet, die später entweder für negative Schlagzeilen sorgten oder aufgrund verschiedener Verletzungen nicht mehr aktiv am Spielbetrieb (für längere Zeit) teilnehmen konnten. Erst kürzlich hatte Entwickler und Publisher EA dafür gesorgt, dass Patrick Kane nicht auf dem Cover von NHL 16 zu sehen ist. Kane wurde der Vergewaltigung bezichtigt, auch wenn sich die Anschuldigungen im Endeffekt als Haltlos herausstellten.

Im Falle von Rousey ist es zwar nun "nur" eine Niederlage, jedoch hat diese besonders für die UFC weitreichende Folgen. Neben Conor McGregor sollte Rousey im kommenden Jahr als großer Star des Kampfsportverbandes aufgebaut werden. Man darf also gespannt sein, was alles in der Welt des MMAs noch passieren wird.

"UFC 2" erscheint voraussichtlich kommenden Frühling für PlayStation 4 und Xbox One.

News Florian_Merz