Neues Inhalts-Update für EA Sports UFC 2

Mit dem Stockton Slap

Das neue Inhalts-Update für "EA Sports UFC 2" bietet weitere Kämpfer, Gameplay-Optimierungen und noch mehr, inklusive des "Stockton Slap".

Screenshot

Electronic Arts hat ein neues Inhalts-Update für "EA Sports UFC 2" auf der Xbox One und der PlayStation 4 veröffentlicht. Der Download enthält neue Kämpfer, Updates für "UFC Ultimate Team" und Gameplay-Optimierungen. Die neuen Fighter sind Patrick Cote und Louis Smolka.

Das ist der neue Objekttausch: "Eine neue Möglichkeit, noch bessere Objekte für UFC Ultimate Team zu erhalten. Tausche 5 Objekte aus deiner Sammlung gegen ein brandneues Zufallsobjekt, dessen Stufe um 1 höher liegt. Tausche noch bessere Objekte ein, um deine Chancen auf seltene Kämpfer-Showcase-Technikobjekte zu erhöhen."

  • Die Möglichkeit, das Aussehen erstellter Kämpfer in Ultimate Team und Karrieremodus jederzeit zu bearbeiten, wurde hinzugefügt.
  • Im Kampfabschluss-Menü nach Ultimate Team-Fights werden nun die Sieges-Technik, deine eigene beste Technik sowie die beste gegnerische Technik angezeigt.
  • Die Möglichkeit, in Live-Event-Kämpfen weitere Details zu den Kämpfern anzuzeigen, wurde hinzugefügt.

Gameplay-Updates:

  • Strike-Abbruch: Strikes, die während der gegnerischen Strike-Einleitungsphase gelandet werden, hindern den Gegner an der Durchführung seines Strikes.
  • Die Stockton-Slap 209-Technik wurde hinzugefügt.
  • Der Block wird bei schlechtem Abwehraktions-Timing nicht automatisch aktiviert.
  • Das Tempo von Clinch-Versuchen wurde verringert.
  • Die KI-Logik von Submissions und Kampftaktiken wurde optimiert.
  • Ellbogenschläge und Punches können im Muay-Thai-Clinch keine Positionswechsel-Versuche verhindern.
  • Schaukelbewegungen am Gegner können zu größerem Körperschaden führen.
  • Entzieht sich der untere Fighter einem Kampfabschluss-Move in die Backside, erhält er den Grappling-Vorteil.
  • Wenn der obere Kämpfer in der Side-Control Strikes setzt, wird der Grappling-Vorteil des unteren Fighters erhöht.
  • Der Positionswechsel des unteren Kämpfers von der Backside in die Side-Control kann nicht durch Strikes abgebrochen werden.
  • Im Sprawl wird der Grappling-Vorteil des unteren Fighters zunehmend erhöht, sodass Entkommensversuche mit zunehmender Positionsdauer immer leichter werden.
  • Der Schaden von Uppercut-Kombos wurde angepasst.
  • Verhinderte Clinch-/Takedown-Versuche ziehen nun stärkere Nachteile nach sich.
  • Die Attribute/Vorzüge/Techniken diverser Fighter wurden aktualisiert.
News Michael Sosinka