E3 - Electronic Entertainment Expo

Eine kurze Zusammenfassung: Die Microsoft Pressekonferenz

Vermutlich habt ihr die Microsoft E3 Pressekonferenz Live im Internet mitverfolgt. Für alle die, vielleicht aus zeitlichen Gründen, nicht dabei sein konnten, ein kurze Zusammenfassung der Ereignisse im Galen Center.

Wie 2010 begann die Pressekonferenz mit einem der wohl am Bekanntesten Franchise überhaupt - „Call of Duty“ - „Modern Warefare 3“. Nach einigen sehr spannenden und vor allem actionreichen Szenen gab es gleich den nächsten Top-Titel zu sehen: „Tomb Raider“. Bis wir den Titel in die Händen halten werden, wird aber noch sehr viel Zeit vergehen.  Der Release ist erst für Herbst 2012 geplant.

Als nächstes war Peter Moore an der Reihe. Er kündigte vier EA Sports Titel an, welche mit Kinect gesteuert werden. Darunter sind „Tiger Woods PGA“, „Madden“ und „FIFA“. Noch spannender wurde es aber danach, mit Bioware stürzten wir uns ins dritte Mass Effect. Diese Spielszenen konnten dann mehr als nur überzeugen, denn statt die Dialoge mit dem Controller zu selektieren kann man auf der Xbox 360 mit Kinect die Dialogsequenzen direkt mit der Sprache auswählen indem man einfach eine der Auswahlmöglichkeiten auf dem Bildschirm nachspricht, der passende Dialog wird dann vom Spiel ergänzt.

Als nächstes hatte Ubisoft ihren Auftritt mit „Tom Clancy’s: Ghost Recon“. Auch dieser Titel wurde Kinect-Enhanced. Schusswaffen können nun über Spracherkennung und Gestensteuerung optimiert werden. Zum Beispiel spricht man ein Kommando für eine Fernwaffe und aus Einzelteilen wird ein Scharfschützengewehr zusammengesetzt, das man dann gleich mit der Gestensteuerung durchtesten kann. Ob der Titel auch komplett mit „Kinect“ gespielt werden kann, war leider nicht ganz ersichtlich, wir gehen aber davon aus.

Danach betrat Tim Whiton die Bühne und präsentierte die neusten Features in Xbox Live. Neu wird die direkt YouTube Integration sein und die Microsoft Suchmaschine Bing wird in Xbox Live integriert. Auch Live-TV ist in Planung und wird ab Herbst verfügbar sein. Vorausgesetzt man lebt in den USA, England, Frankreich oder  Australien. „UFC Xbox Live“ – Phil Spencer präsentiert dazu auch gleich noch das neue interaktive Entertainment. Das gesamte Xbox 360 Menü selbst wird auf das aktuelle Metro Design optimiert, das bereits unter Windows Phone 7 genutzt wird und auch 2012 in Windows 8 einzug hält (wir berichteten).

Danach kamen die Xbox-Exklusivtitel. Angefangen mit dem auf 2011 verschobenen „Gears of War 3“. Cliff Bleszinski von Epic Games meinte nur: „Gears is Better with a Friend“. Wer betrat darauf die Bühen: „Ice-T“. Gemeinsam spielten die beiden vor den versammelten Presse- und Branchenvertreter eine Runde Ko-Op. Unsere Meinung? „Impressive!“

Von Crytek wird es Ryse geben und „Halo Combat Evolved Anniversery“ kurz angeteasert für November 2011. Nach dem kurzen „Halo“-Einspieler  pärsentierte „Turn 10“ das bereits im Vorfeld angekündigte „Forza Motorsports 4“. Das Release-Datum: 11. Oktober.

„Fable“-Time! Peter Molyneux betrat die Bühne! „Fable: The Journey“… Zurück nach Albion! The Age of Heroes is over! Wenn Helden nicht mehr geboren werden, muss man sie erschaffen! Natürlich ist auch das neue „Fable“ steuerbar mit Kinect. Das Spiel wird 2012 für die Xbox 360 erscheinen.

Phil Spencer betrat erneut die Bühne um einen bekannten Indie-Titel anzukündigen. „Minecraft“ macht sein Debut in diesem Winter auf der Microsoft-Konsole, gesteuert ebenfalls mit Kinect. Microsoft hat natürlich nicht nur für die Erwachsenen Titel am Start. Mit „Kinect Disneyland Adventures“ werden wohl auch die kleineren eine Menge Freude haben. Der Titel wird soll ebenfalls rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft erhältlich sein.

Könnt ihr euch noch an den Titel erinnern, der im letzten Jahr für den lautesten Applaus gesorgt hatte? Ein Deja-vu! Natürlich galt dieser „Star Wars Kinect“. Die Spiel-Atmosphäre  ist sehr überzeugend. Leider war auch an der Live-Demo an der MS-Pressekonferenz ein ziemlicher Lag zu vernehmen. Fraglich ist jedoch, ob sich dieser beim Spielen auch wirklich auswirken wird? Das wird sich zeigen.

Tim Schaefer zeigte danach einen ganz anderen Titel, der Übergang hätte wohl nicht „krasser“ ausfallen können: „Sesame Street. Once Open a Monster“ ein weiterer Spiel für die kleineren Gamer. Steuerbar ohne Controller, ihr wisst wovon ich spreche: Kinect!

Der nächste Sprecher auf der Microsoft-Bühne trug eine Sonnenbrille… Jups, Kudo Tsunoda. Er nahm sich die Zeit um „Kinect Fun Labs“ zu präsentieren, eine Sammlung diverser „Kinect“-Spielereien. Ohne längere Umschweife wurde gleich „Kinect Avatar“ vorgestellt mit dem ihr euch als Avatar ins System integrieren könnt. Als nächstes folgte ein weiter Teil aus „Kinect Fun Labs“: „Kinect Finger Tracking“ – allem Anschein an, eine Art 3D-Licht-Malprogramm.  Auch Objekt-Scanning ist ein weiteres Feature das in „Fun Labs“ zur Verfügung stehen wird. Release? Ab heute für alle Xbox Live Members.

„Kinect Sports: Season Two“ bietet ebenfalls einige neue Features. Neben einer Sprachsteuerung und Full-Body-Tracking enthält der zweite Teil auch neue Sportarten. Erscheinungstermin? Ebenfalls rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft.

„Dance Central 2“ enthält nun ebenfalls die bereits mehrfach erwähnte Sprachsteuerung. Zudem können alle Songs aus dem Vorgänger importiert werden. Das wird die Besitzer des ersten Teils garantiert freuen.

Mit einem weiteren Auftritt von Don Mattrick wurde die Microsoft PK 2011 beendet. War das alles? Natürlich nicht. Am Schluss gab es einen ersten Teaser zu „Halo 4“…

News Roger