E3 2021 könnte rein digital stattfinden

Pläne geleakt

Laut einem Bericht plant die ESA eine rein digitale E3 2021. Es würde an drei Tagen verschiedene Livestreams geben.

Screenshot

Die E3 2021 könnte aufgrund der Corona-Pandemie rein digital stattfinden. Einem Bericht von VGC zufolge hat die ESA Vorschläge für die Show unterbreitet und Pitch-Dokumente an verschiedene Publisher auf der ganzen Welt verschickt. Demnach sind drei Tage mit Livestream-Berichterstattungen und Remote-Demos angedacht, die zwischen dem 15. und 17. Juni 2021 stattfinden soll.

"Die ESA plant mehrere zweistündige Keynote-Sessions von Games-Partnern, eine Award-Show, eine Preview-Nacht am 14. Juni und weitere kleinere Streams von Publishern, Influencern und Medienpartnern", so der Bericht von VGC. Medien-Previews würden im Vorfeld der Veranstaltung stattfinden und es gäbe Demos auf den verschiedenen Plattformen. Allerdings sind die Pläne noch keinesfalls in Stein gemeisselt. Die ESA-Mitglieder müssten dem noch zustimmen.

Michael Sosinka News