Schweizer Fussball-Fans gegen E-Sport

Protest im Spiel Bern gegen Basel

Die Fans der BSC Young Boys und des FC Basel haben sich in einer Protestaktion gegen den E-Sport ausgesprochen.

Screenshot

Der E-Sport spielt bei Fussball-Vereinen und den Verbänden eine immer grössere Rolle, auch in der Schweiz. Den Schweizer Fussball-Fans gefällt das nicht so, weswegen es im Match zwischen BSC Young Boys und dem FC Basel zu einem Protest kam. Die Fans warfen Tennisbälle und Game-Controller auf das Spielfeld. Unter anderem waren Banner wie "Wir kämpfen ohne Pause gegen eSports als Lizenzauflage" oder "Scheiss eSports" zu sehen.

Der FC Basel verfügt bereits über ein eigenes E-Sport-Team, die Young Boys noch nicht. Dennoch haben sich die Fanlager beider Vereine an dem Protest beteiligt. Laut Insidern soll es Pläne geben, dass jeder Verein der Schweizer Super League künftig zwingend E-Sportler stellen muss, um eine entsprechende Meisterschaft auszutragen, deswegen der Protest. Die Liga bestätigte, dass es ein Projekt gibt, jedoch in einer anderen Form und ohne eine Lizenzauflage. Die Entscheidung ist ausserdem noch nicht gefallen.

Die "Ostkurve Bern", Fan-Dachverband der Young Boys, hat ein Statement veröffentlicht: "Wir kämpfen gegen E-Sports!!! Seit einigen Monaten wird die Thematik E-Sports immer wieder in den Medien und in den Stadien thematisiert. Nun soll im März 2019 von der Swiss Football League eine eigene Liga gestartet werden; dies hat mit unserem Sport und den Werten unseres Vereins rein gar nichts zu tun! Hier geht es nur um den Profit! Ein Sportverein soll die Menschen zu mehr Bewegung und sportlicher Betätigung anregen. Fussball ist ein Mannschaftssport und kein Einzelsport! Es darf nicht sein, dass der Plan der Ligaverantwortlichen umgesetzt wird und den Vereinen ein E-Sports Team als Lizenzauflage zur Teilnahme in der höchsten Spielklasse aufgezwungen wird."

Es heisst weiter: "Wir als Stadionbesucher müssen uns dagegen wehren, um unseren Sport so zu behalten wie er ist! In der heutigen Gesellschaft sitzen Kinder öfters zuhause vor den Konsolen, anstatt sich mit Freunden sportlich zu betätigen. In einem Sportverein werden den Kindern und Jugendlichen wichtige Werte wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und vor allem Freundschaft vermittelt! Dies sind Werte, welche im E-Sport völlig verfehlt werden. Und dies für den Preis des Profits?! Nicht mit uns!"

News Michael Sosinka