Vorbesteller von Dying-Light werden belohnt

Mit seltenen Ingame-Waffen

Wer "Dying Light" vorbestellt, kann sich auf der offiziellen Seite registrieren und wird dafür mit seltenen Ingame-Waffen belohnt. Je früher man vorbestellt, desto mehr Waffen gibt es.

ScreenshotTechland hat in dieser Woche eine Vorbesteller-Kampagne für "Dying Light" gestartet. Um den Spielern für ihr Vertrauen und ihre Unterstützung zu danken, belohnt Techland alle bisherigen und künftigen Vorbesteller mit einem Zugang zu seltenen Ingame-Waffen. Diese werden in Form von speziellen Waffen-Dockets vergeben, die im Spiel eingelöst werden können. Das geschieht natürlich unabhängig von dem möglichen Vorbestellprogramm eines Händlers, wie dem Night Club Pack.

Je früher man seine Vorbestellung registriert, umso mehr Waffen erhält man. Jede Woche bis zum Release von "Dying Light" bringt einen weiteren Waffen-Docket mit sich. Der gesamte Prozess wird in der Infografik erläutert. Um an der Aktion teilzunehmen, muss man sich unter dockets.dyinglightgame.com registrieren. Die Dockets können im Spiel gegen die Waffen eingetauscht werden.

"Dying Light" wird in Europa am 30. Januar 2015 für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One erscheinen.

"Dying Light" ist ein Action-Survival-Horror-Spiel in der Egoperspektive, das in einer riesigen, offenen Welt angesiedelt ist. Bei Tag durchstreifen die Spieler auf der Suche nach Vorräten eine weitläufige urbane Umgebung, in der gefährliche Zombiehorden ihr Unwesen treiben und bauen Waffen, um sich gegen die wachsende Schar der Infizierten zur Wehr zu setzen. In der Nacht werden die Jäger zu Gejagten, denn die Gegner werden aggressiver und gefährlicher. Am furchterregendsten aber sind die Predators, die erst nach Sonnenuntergang erscheinen. Um bis zu den ersten Sonnenstrahlen am nächsten Morgen zu überleben, müssen die Spieler Einfallsreichtum beweisen und all ihre Kräfte aufbieten. Gute Nacht und viel Glück!

News Michael Sosinka