Dying Light

Neues Videomaterial zeigt Überlebenstechniken

"Dying Light", was als Kreuzung zwischen "Mirrors Edge" und einem beliebigem Zombiefilm daherkommt, stammt aus dem selben Studio wie "Dead Island". Doch spätestens mit dem neusten Gameplay-Video wird mit den Erwartungen aufgeräumt, bei dem neusten Titel der Entwickler handele es sich um den geistigen Nachfolger der Toteninsel.

Die Mission, die hier gezeigt wird, zeigt einen frühen Abschnitt im Spiel und betont die Wichtigkeit von sicheren Zufluchtsorten, wenn die Nacht hereinbricht und es allmählich mächtig haarig wird. Selbst bei Tageslicht scheint es so, als müsse man die Horden Untoter lieber meiden als angreifen, und das gelingt am besten mit Fallen und allerlei kreativen Ablenkungen.

"Dying Light" ist ein Action-Survival-Horror-Spiel in der Egoperspektive, das in einer riesigen, offenen Welt angesiedelt ist. Bei Tag durchstreifen die Spieler auf der Suche nach Vorräten eine weitläufige urbane Umgebung, in der gefährliche Zombiehorden ihr Unwesen treiben und bauen Waffen, um sich gegen die wachsende Schar der Infizierten zur Wehr zu setzen. In der Nacht werden die Jäger zu Gejagten, denn die Gegner werden aggressiver und gefährlicher. Am furchterregendsten aber sind die Predators, die erst nach Sonnenuntergang erscheinen. Um bis zu den ersten Sonnenstrahlen am nächsten Morgen zu überleben, müssen die Spieler Einfallsreichtum beweisen und all ihre Kräfte aufbieten. Gute Nacht und viel Glück!

News Dom