Dying Light erreicht 17 Millionen Spieler

Riesiger Erfolg für Techland

"Dying Light" hat mehr als 17 Millionen Spieler erreicht, während Techland im nächsten Jahr den Nachfolger veröffentlichen wird.

Screenshot

Der Creative-Director Tymon Smektała hat in "Xbox: The Official Magazine" bekannt gegeben, dass "Dying Light" mehr als 17 Millionen Spieler erreicht hat. Er bezeichnet das für Techland als einen riesigen Erfolg, wobei unklar ist, wie hoch die eigentlichen Verkäufe des Spiels ausfallen.

Momentan arbeitet Techland an "Dying Light 2", das im Frühjahr 2020 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen wird.

"Dying Light" ist ein Action-Survival-Horror-Spiel in der Egoperspektive, das in einer riesigen, offenen Welt angesiedelt ist. Bei Tag durchstreifen die Spieler auf der Suche nach Vorräten eine weitläufige urbane Umgebung, in der gefährliche Zombiehorden ihr Unwesen treiben und bauen Waffen, um sich gegen die wachsende Schar der Infizierten zur Wehr zu setzen. In der Nacht werden die Jäger zu Gejagten, denn die Gegner werden aggressiver und gefährlicher. Am furchterregendsten aber sind die Predators, die erst nach Sonnenuntergang erscheinen. Um bis zu den ersten Sonnenstrahlen am nächsten Morgen zu überleben, müssen die Spieler Einfallsreichtum beweisen und all ihre Kräfte aufbieten. Gute Nacht und viel Glück!

Michael Sosinka News