Dying Light im Turbo-Modus

Auf den Spuren von Assassin's Creed, nur mit Zombies

Im neuen Trailern zu Dying Light" wird über den Dächern der Stadt gesprintet und gesprungen, ganz im Stil von "Assassin's Creed" oder "Mirror's Edge".

Wenn es um den Survival-Horror-Titel "Dying Light" geht, dann veröffentlicht Techland normalerweise Trailer und Videos, in dem ordentlich Zombieköpfe zermatscht werden. Der neue "Hyperlapse"-Trailer zu "Dying Light" verkneift sich dieses Mal die Splatter-Effekte und zeigt, wie der Protagonist gekonnt über die Häuserdächer einer Stadt springt und rennt. Zudem wurde das Geschehen beschleunigt, was den dynamischen Eindruck der Parkour-Einlagen nochmals verstärken soll.

"Dying Light" ist laut den Entwicklern von Techland ein schnelles Action-Survival-Horror-Spiel aus der Ego-Perspektive, das in einer offenen Welt angesiedelt ist. Abgesehen von den vielen Zombies und der düsteren Atmosphäre fühlt man sich dabei doch ein wenig an "Mirror's Edge" erinnert. "Dying Light" wird am 30. Januar 2015 nur noch für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One erscheinen. Vor einigen Tagen wurden die Versionen für die Xbox 360 und die PlayStation 3 gestrichen.

"Dying Light" ist ein Action-Survival-Horror-Spiel in der Egoperspektive, das in einer riesigen, offenen Welt angesiedelt ist. Bei Tag durchstreifen die Spieler auf der Suche nach Vorräten eine weitläufige urbane Umgebung, in der gefährliche Zombiehorden ihr Unwesen treiben und bauen Waffen, um sich gegen die wachsende Schar der Infizierten zur Wehr zu setzen. In der Nacht werden die Jäger zu Gejagten, denn die Gegner werden aggressiver und gefährlicher. Am furchterregendsten aber sind die Predators, die erst nach Sonnenuntergang erscheinen. Um bis zu den ersten Sonnenstrahlen am nächsten Morgen zu überleben, müssen die Spieler Einfallsreichtum beweisen und all ihre Kräfte aufbieten. Gute Nacht und viel Glück!

News Michael Sosinka