Dying Light

Die Cross-Gen-Zeit ist eine Chance

Viele sogenannte Cross-Gen-Titel wird es in Zukunft nicht mehr geben. Spiele, die sowohl für die älteren Konsolen, aber auch für die neuen Konsolen auf den Markt kommen. "Dying Light" ist allerdings nach wie vor einer davon.

Der Survival-Horror-Titel erscheint für den PC, die PlayStation 3, PlayStation 4, Xbox 360 und Xbox One auf dem Markt. Der Producer von "Dying Light", namentlich Tymon Smektala aus dem Hause Techland, äußert sich dazu wie folgt:

"Wir haben die Produktion von Dying Light so geplant, dass es in der Übergangsphase der gesamten Branche erscheint."

Seiner Ansicht nach ist die Cross-Gen-Periode zwar möglicherweise eine Bürde, aber für Techland selbst stellte sich eine Gelegenheit dar, um sich im Bereich technisches Design und Gameplay selbst herauszufordern. 

"Dying Light" ist ein Action-Survival-Horror-Spiel in der Egoperspektive, das in einer riesigen, offenen Welt angesiedelt ist. Bei Tag durchstreifen die Spieler auf der Suche nach Vorräten eine weitläufige urbane Umgebung, in der gefährliche Zombiehorden ihr Unwesen treiben und bauen Waffen, um sich gegen die wachsende Schar der Infizierten zur Wehr zu setzen. In der Nacht werden die Jäger zu Gejagten, denn die Gegner werden aggressiver und gefährlicher. Am furchterregendsten aber sind die Predators, die erst nach Sonnenuntergang erscheinen. Um bis zu den ersten Sonnenstrahlen am nächsten Morgen zu überleben, müssen die Spieler Einfallsreichtum beweisen und all ihre Kräfte aufbieten. Gute Nacht und viel Glück!

News Sharlet