Dying Light auf PS4 nur noch mit 30 FPS

Techland schraubt die Framerate runter

Eigentlich sollte "Dying Light" auf der Xbox One und der PlayStation 4 in 1080p und mit 60 FPS laufen, aber mittlerweile peilt Techland die 30 FPS an.

ScreenshotVor einiger Zeit hat Techland deutlich gemacht, dass man bei dem Open-World-Action-Survival-Spiel "Dying Light" sowohl bei der PlayStation 4 als auch bei der Xbox One die 1080p und 60 FPS anpeilt. Das hat sich mittlerweile geändert. Während einer Fragerunde hat der Lead Game Designer Maciej Binkowski verraten, dass man bezüglich der PS4-Version mittlerweile auf 1080p und 30 FPS hinarbeitet.

Zur Xbox One hat er sich zwar nicht geäußert, aber man kann davon ausgehen, dass hier ebenfalls 30 FPS angedacht sind. Im letzten Jahr sagte noch der Tech Director Jakub Klarowicz: "Das Ziel ist es, dass das finale Spiel in 1080p und mit 60 FPS läuft, auf der PS4 und der Xbox One. Es sieht so aus, als ob wir das erreichen können." "Dying Light" wird am 30. Januar 2015 für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One erscheinen.

"Dying Light" ist ein Action-Survival-Horror-Spiel in der Egoperspektive, das in einer riesigen, offenen Welt angesiedelt ist. Bei Tag durchstreifen die Spieler auf der Suche nach Vorräten eine weitläufige urbane Umgebung, in der gefährliche Zombiehorden ihr Unwesen treiben und bauen Waffen, um sich gegen die wachsende Schar der Infizierten zur Wehr zu setzen. In der Nacht werden die Jäger zu Gejagten, denn die Gegner werden aggressiver und gefährlicher. Am furchterregendsten aber sind die Predators, die erst nach Sonnenuntergang erscheinen. Um bis zu den ersten Sonnenstrahlen am nächsten Morgen zu überleben, müssen die Spieler Einfallsreichtum beweisen und all ihre Kräfte aufbieten. Gute Nacht und viel Glück!

News Michael Sosinka