Brutale Videos zu Dying Light

So sehen die Waffen-Modifikationen aus

Im First-Person-Survival-Horror-Titel "Dying Light" wird es zahlreiche Waffen-Modifikationen geben, die jetzt in neuen Gameplay-Videos demonstriert werden.

Zu Techlands First-Person-Survival-Horror-Titel "Dying Light" wurden neue Gameplay-Videos veröffentlicht. Diese zeigen auf sehr blutige Art und Weise, wie man seine Waffen modifizieren und verstärken kann, um besser mit den Zombies klar zu kommen. Die bisherigen drei Videos beweisen jedoch erneut, dass es in "Dying Light" keinesfalls zimberlich zur Sache gehen wird. "Dying Light" wird am 30. Januar 2015 für PC, PlayStation 3, PlayStation 4, Xbox 360 und Xbox One erscheinen.

"Dying Light" ist laut den Entwicklern von Techland ein schnelles Action-Survival-Horror-Spiel aus der Ego-Perspektive, das in einer offenen Welt angesiedelt ist und wie "Mirror's Edge" verschiedene Parkour-Elemente bietet. In der urbanen Umgebung sind bei Sonnenlicht gefährliche aber dennoch recht langsame Zombies unterwegs, die man ganz gut besiegen kann. In der Nacht trifft man allerdings auf weitaus stärkere und agilere Kreaturen, bei denen viel mehr Vorsicht angesagt ist.

"Dying Light" ist ein Action-Survival-Horror-Spiel in der Egoperspektive, das in einer riesigen, offenen Welt angesiedelt ist. Bei Tag durchstreifen die Spieler auf der Suche nach Vorräten eine weitläufige urbane Umgebung, in der gefährliche Zombiehorden ihr Unwesen treiben und bauen Waffen, um sich gegen die wachsende Schar der Infizierten zur Wehr zu setzen. In der Nacht werden die Jäger zu Gejagten, denn die Gegner werden aggressiver und gefährlicher. Am furchterregendsten aber sind die Predators, die erst nach Sonnenuntergang erscheinen. Um bis zu den ersten Sonnenstrahlen am nächsten Morgen zu überleben, müssen die Spieler Einfallsreichtum beweisen und all ihre Kräfte aufbieten. Gute Nacht und viel Glück!

News Michael Sosinka