Musik-Update für Dreams

Erscheint schon morgen

Media Molecule hat bekannt gegeben, dass am 7. Oktober 2020 das Musik-Update (Version 2.18) für "Dreams" auf der PlayStation 4 erscheinen wird. Es sind zwar zahlreiche neue Instrumente enthalten, doch es werden auch Verbesserungen vorgenommen.

Screenshot

Neue Instrumente

  • Die Sammlungen mit Mm-Instrumenten wurden kräftig aufpoliert. Die Aktualisierung enthält Hunderte neue Orchesterinstrumente sowie sagenhafte neue Synthesizer, neue Schlagzeuge, Klaviere, Gitarren und mehr – wir haben sogar ein paar Kirchenorgeln dazugepackt, genau rechtzeitig zu Halloween!
  • Auch die Sammlungen selbst wurden optisch aufgehübscht und werden von wunderschönen kleinen Zeichnungen von Maja-Lisa geziert. Außerdem wird euch auffallen, dass es jetzt so viele Instrumente gibt, dass viele der Sammlungen … EINE WEITERE SAMMLUNG beinhalten! Das dient vor allem der Übersichtlichkeit, aber wir wollen euch so auch die Sachen zuerst präsentieren, die wir für am nützlichsten halten. Alle vorherigen Instrumente sind weiterhin vorhanden, sie könnten jetzt nur an anderer Stelle untergebracht sein.
  • Wir haben für alle Instrumente bessere Vorschauclips aufgenommen und abgemischt, sodass das Durchstöbern einer Sammlung auf der Suche nach dem richtigen Klang jetzt ein viel angenehmeres Erlebnis ist.

Neuerungen bei Effektfeldern

  • Tempo-Sync: Die Seite „Bewegung“ im Effektfeld-Anpassungsmenü enthält neue Anpassungen, mit denen ihr den Effekt mit dem Beat einer Zeitachse oder eines Instruments synchronisieren könnt. Drückt die Schaltfläche „Beatsync-LFO“ (LFO = low-frequency oscillator = Tieffrequenzoszillator), um von der normalen Wacklerfrequenz zu einer zu wechseln, die einer von euch gewählten Notenlänge entspricht! Das ist eine wirklich coole Sache, die ich in Zukunft garantiert sehr oft nutzen werde!
  • Außerdem gibt es die Schaltfläche „Bipolarer LFO“, wobei bipolar bedeutet, dass sich das Effektfeld zwischen zwei Werten ungleich 0 bewegt, zum Beispiel +1 und -1. Damit wird erreicht, dass Effektfelder in beide Richtungen funktionieren. „Bipolarer LFO“ ist standardmäßig eingeschaltet. Wird die Option ausgeschaltet, bedeutet das, dass ein sich bewegender Effekt nur in eine Richtung wackelt (bei einer eingestellten Tonhöhe von +12 zum Beispiel nur hinauf bis auf +12, danach aber nicht hinunter bis auf -12).
  • Höhe: Auf der Anpassungsseite „Optionen“ kann der Einflussbereich des Effekts jetzt als Höhe in Reihen eingestellt werden (sowohl nach oben als auch nach unten). Wenn ihr ein Effektfeld auf einer Zeitachse platziert, habt ihr also die volle Kontrolle darüber, auf welche Sounds es sich auswirkt. Schluss mit sinnlosen Zeitachsen in Zeitachsen, um dem Einfluss eines Effekts zu entgehen!

Neue Musikclips

  • Clips sind die einfachste Art, in Dreams Musik zu erschaffen! Es handelt sich bei ihnen um vorgefertigte Schleifen und Phrasen, die mit Dreams-Instrumenten erstellt wurden und alle dieselbe Tonart und dasselbe Tempo aufweisen. Ihr könnt die Clips beliebig miteinander kombinieren, um etwas Einzigartiges zu erschaffen, ohne dabei eigene Noten aufnehmen zu müssen. Wir haben mit den neuen Instrumenten jede Menge neue Clips erstellt und die Sammlungen neu organisiert, um das Durchstöbern zu erleichtern.

Neue Musikstücke

  • Musikstücke sind von uns komponierte, vollständige Lieder, die ihr vom Fleck weg in euren Kreationen benutzen oder durch einen Remix in etwas anderes verwandeln könnt. Wir haben viele neue Stücke hinzugefügt und die Sammlung nach Art der Musik in Untersammlungen unterteilt. Dort findet ihr nun auch die Musik, die wir für unsere neuesten Veröffentlichungen (Inside the Box, Willkommen im Garten und Arts Traum) geschrieben haben.
  • Neben diesen komplett ausgearbeiteten Liedern haben wir auch eine Sammlung mit „Startpunkten“ zusammengestellt. Das ist etwas, womit wir experimentieren möchten, und wir hoffen, ihr findet es nützlich. Startpunkte sind kürzer als Stücke und einige von ihnen stammen aus kurzen Musikeinsätzen in Spielen wie Arts Traum. Ihr könnt sie euch einfach nur im Detail ansehen oder vielleicht zu etwas Neuem weiterentwickeln.

Andere wichtige Korrekturen

  • Die existierenden Instrumente wurden einer Angleichung unterzogen.
  • Die Standardlautstärke eines Instruments ist wichtig, da sie Einfluss auf nachfolgende Entscheidungen im Schaffensprozess hat! Wir haben darauf abgezielt, die gesamte Sammlung besser aufeinander abzustimmen, indem wir die Standardlautstärke vieler Instrumente angepasst haben (in den meisten Fällen wurde sie etwas reduziert).
  • Zugunsten der gesamten Sammlung war dies eine wichtige und überfällige Korrektur, aber euch wird vielleicht eine Menümarkierung auffallen, die euch mitteilt, dass Instrumentenelemente aktualisiert werden können.
Michael Sosinka News