Video-Analyse zur Open-Beta von Doom

Dynamische Auflösung bei den Konsolen

Anhand der offenen Beta von "Doom" wurde eine technische Analyse der Versionen für die Xbox One und die PlayStation 4 vorgenommen.

Derzeit läuft die Open-Beta von "Doom" (bis zum 18. April 2016 um 05:59 Uhr) und die Seite "GamingBolt" hat die Technik analysiert (siehe Video). Die PS4-Version setzt auf eine dynamische Auflösung, wobei 1600x1080 bis 1920x1080 erreicht werden. Bei der Xbox One sind es zwischen 1350x1080 und 1920x1080.

Die PlayStation 4 hält meistens die 60 Bilder pro Sekunde. Framerate-Drops gibt es zwar, aber die PlayStation 4 hat im Vergleich zur Xbox One dennoch die stabilere Performance. Das Screen-Tearing taucht hingegen bei beiden Fassungen auf. Die Textur-Streaming-Probleme, die man noch aus "Rage" kennt, sind ebenfalls bei "Doom" zu erkennen, auch wenn sie dieses Mal nicht so deutlich ausfallen.

Bei den Konsolen-Versionen kann man sogar grafische Einstellungen (Chromatic Aberration und Motion Blur) vornehmen. Da es sich hierbei um eine Beta handelt, kann sich bis zur finalen Veröffentlichung natürlich noch etwas an den technischen Werten ändern. "Doom" wird am 13. Mai 2016 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

"Doom" kehrt zurück! Schnelle Action wie 1995, allerdings mit State of the Art Grafik. Mit dabei: Ein Level-Editor.

News Michael Sosinka