Artikel

Der perfekte Zockerabend - was brauche ich dazu?

Wurden bei einem Zockerabend vor Jahren noch Spielbretter ausgepackt, dreht sich heute zumeist alles um die WLAN-Party. Der gemeinschaftliche Spielspaß am PC in geselliger Runde ist der Dauerbrenner unter Spielern und gilt als das Highlight des Spielvergnügens. Doch auch wenn sich das Spielematerial von den damaligen Brettspielen unterscheidet, bleiben einige Inhalte gleich.

Spieler sind hungrig

Wer um die Eroberung oder Erhaltung eines Reiches kämpft, Planeten besiedeln möchte oder aber sich gerade dem Endgegner gegenüber sieht, braucht Unterstützung. Seelische und moralische Unterstützung gibt es im Rahmen eines Zockerabends kaum, schließlich sind die Mitspieler nicht selten die unmittelbaren Gegner. Mit einem gefüllten Magen und guten Getränken hingegen erscheint der übermächtige Gegner bald in Zwergengröße auf dem Bildschirm. Zur ständigen Verfügung sollten auf jeden Fall Chips, Erdnüsse und Knabbergebäck auf den Tischen stehen. Getränke werden, wenn möglich, in Gläsern mit Deckel und Strohhalm serviert. Ist kein Deckel verfügbar, hilft auch der Strohhalm, um direkt während des Spiels den Durst zu stillen. Für heiße Kämpfe in den späten Nachtstunden schadet es nicht, wenn Energydrinks verfügbar sind. Um die kostbare Spielzeit nicht in der Küche mit der Zubereitung von Speisen zu verbringen, sollte bereits im Vorfeld ein Lieferdienst auserkoren werden. Der Bringdienst für den Zockerabend kann glücklicherweise recht schnell im Internet recherchiert werden.

Besonderheiten der WLAN-Party

Ein Spieleabend, der sich rund um Konsolen und Computer dreht, erfordert das notwendige Equipment und genügend Stellplätze. In der Regel bringen die Spieler ihre eigenen Computer und Laptops mit. Um jedoch gemeinschaftlich zu spielen, muss der LAN- oder WLAN-Anschluss gesichert sein. Wer direkt eine WLAN-Party plant, sollte im Vorfeld bereits das Kennwort seines Routers herausfinden, damit das Einloggen ins Internet problemlos funktioniert. Allerdings hat die gemeinschaftliche Nutzung eines Routers mit vielen Computern einen Nachteil: die Geschwindigkeit verlangsamt sich. Unter Umständen ist es ratsam, dass einige Spieler auf einen Surfstick setzen. Das Problem gibt sich natürlich, wenn der Spieleabend über die Playstation oder eine andere Spielekonsole stattfindet. Nun sind auch keine Standplätze für Computer nötig, nur genügend Sitzmöglichkeiten und Entfaltungsraum muss gegeben sein.

Erster Eindruck Björn

Bedauerlicherweise haben wir bislang keine Inhalte zu Artikel hinterlegt.