Dishonored

Der Herr der Klinge

"Dishonored" ist eines der wichtigsten, wenn nicht sogar das wichtigste Spiel des Jahres. Es wird zeigen ob Kreativität noch belohnt wird. Es wird zeigen, ob wir auch in den nächsten Jahren in erster Linie Iterationen von "FIFA", „Assassin`s Creed“ und „Call of Duty“ testen werden oder ob die Branche neuen Mut schöpft, aus der Linearität ausbricht und neue kreative Marken aufs Schlachtfeld Gamesbranche führt.

ScreenshotEin Schlachtfeld, das selten mit so vielen Tränen getränkt wurde wie dieses Jahr: 38 Studios, Radical Entertainment und zuletzt Sony Liverpool mussten die Tore schliessen. Fragt sich eigentlich nur: Ist „Dishonored“ wirklich so kreativ, innovativ, konsequent im Design und dennoch non-linear wie es alle hoffen? Wir haben Bethesdas Blockbuster ausführlich gespielt!

Lest unsere aktuelle Vorschau zu "Dishonored: Die Maske des Zorns".

Vom Bodyguard der Regierung zum Staatsfeind Nummer 1. Nahkampfexperte Corvo wird in diesem Action-Stealth-Thriller ein Mord angehängt. Die Welt jagt ihn, er taucht ab, agiert aus dem Dunkeln. Wie ein Ninja. Oder wie Sam Fisher. Katanas, Messer, Ratte und nicht tödliche Pfeile sind seine Waffe. Sein Ziel: Die Wahrheit herausfinden. Das Szenario? Eine Welt aus der Feder von Valves Ex-Art Director Viktor Antonov, dem Erfinder der City 17 aus "Half Life 2“.

News Roger